Verstopfung in Bad und Küche

Ein übler Geruch im Badezimmer oder in der Küche deutet auf einen verstopften Abfluss hin. Im günstigsten Fall hilft ein Rohrreiniger aus dem Baumarkt oder eine Saugglocke, welche zur Beseitigung von Verstopfungen in Abflüssen dienen. Doch leider sitzen die meisten Verstopfungen tiefer und das Wasser fließt gar nicht mehr ab.
Durch falsche Entsorgung von Fetten und Ölen, durch Essensreste im Ausguss, durch Haare und Seifenreste im Bad, welche meist unvermeidbar sind oder auch die unsachgemäße Entsorgung von Zellstoffen wie Kosmetiktücher und Wattepads können Verstopfungen in den Abflussrohren entstehen, die sich nicht mehr mit einer einfachen Rohrreinigung entfernen lassen. Schlimmstenfalls kommt es zu einem Rückstau im Waschbecken oder in der Toilette.
Auch durch extrem hartnäckige Ablagerungen wie Urinstein oder Waschschlamm werden die Rohre angegriffen und müssen schlimmstenfalls ersetzt werden.

Abfluss in die Kanalisation

Wenn die Hausmittel nicht helfen
In diesen Fällen sollte man ein Fachunternehmen mit einer professionellen Kanalreinigung bzw. Rohrreinigung beauftragen. Eine regionale und professionelle Firma mit diesen Arbeiten zu beauftragen, macht Sinn und ist auf den entsprechenden Seiten im Internet zu finden. Eine professionelle Inspektion der Rohre wird mithilfe moderner Kamerasysteme durch den Fachmann durgeführt. Dabei werden die Rohrverläufe dargestellt und dokumentiert. Brüchige Rohre werden ebenso entdeckt wie auch vorhandene Verstopfungen. Nach dieser Untersuchung kann eine Schadensbehebung durch den Fachbetrieb durchgeführt werden. Je nach Art der Verstopfung werden die Rohre bzw. der Kanal entweder durch Spülungen oder durch Hochdruck gereinigt. Dabei wird das Wasser mit sehr hohem Druck durch eine Düse gepresst und die Rohre effektiv gereinigt. Als letzten Ausweg benutzt der Fachmann eine chemische Kanalreinigung. Diese chemische Keule wird aber aus umweltbelastenden Gründen nur im Notfall zum Einsatz kommen.
Um zu vermeiden, dass eine große Kanalsanierung notwendig wird, ist eine regelmäßige vorsorgliche Kontrolle durch den Fachbetrieb für Rohrsanierung eine gute Investition des Hauseigentümers. Diese Untersuchung sollte alle fünf Jahre durchgeführt werden.
Aber auch Städte und Gemeinden sind in der Pflicht. Eine regelmäßige und gründliche Reinigung von Abwasserleitungen, Kanälen und Schächten sowie Dichtheitsprüfungen werden im Auftrag der jeweiligen Gemeinde durch kompetente Firmen regelmäßig ausgeführt. Diese Reinigungsarbeiten müssen sorgfältig und mit hohem Aufwand durchgeführt werden. Spezielle Kanalreinigungsfahrzeuge werden hierfür eingesetzt.

Was wir selber tun können
Nicht nur aus den vorgenannten Gründen im privaten Bereich, sondern auch mit dem Gedanken an unsere Umwelt und unsere Mitmenschen sollte jeder von uns penibel auf die Entsorgung seiner Abfälle in Bad und Küche achten. Auf keinen Fall sollten Chemikalien, Medikamente, Farben und Lacke durch die Toilette in den Abwasserkanal geschickt werden. Dafür gibt es spezielle Entsorgungsmöglichkeiten. Dies wäre eine Umweltsünde!

Related Posts